Noord
Nederlandsche
P&I Club

Jahrgang 2020/33 Fortsetzung corona-update

Veröffentlicht am 12 Oktober 2020

Dieses Update ist eine Fortsetzung unseres “Corona-Update Jahrgang 2020/21“.
In vielen Ländern steigt die Anzahl neuer COVID-19-Infektionen stetig. Durch das Coronavirus sind in den vergangenen Monaten weltweit in nahezu allen Ländern Vorsorgemaßnahmen getroffen worden und gelten verschiedene Einschränkungen. Hier eine Übersicht der wichtigsten Entwicklungen: 

  1. Frankreich: Am 10. September d.J. hat Frankreich bestätigt, dass alle Hafenaktivitäten normal und nur mit minimalen Verzögerungen verlaufen. Inspektoren werden an Bord gelassen und sind verpflichtet, sich an die geltenden Sicherheitsvorschriften zu halten. Der Ordnung halber verweisen wir Sie noch auf die „Inventory of measures related to Coronavirus for French Ports“.
  2. Italien: Alle Hafenaktivitäten verlaufen normal und die Anwesenheit von Inspektoren unterliegt keinen Einschränkungen. In Neapel müssen alle Schiffe, die den Hafen anlaufen, vorher einen Antrag auf „Sanitary Free Pratique“ stellen. Wird „free pratique“ bescheinigt, dürfen Seefahrende an Land gehen, sofern das Schiff nachweisen kann, dass sie in den 14 Tagen vor der Ankunft in Neapel nicht in Ausschlussgebieten gewesen sind.
  3. Argentinien: Pandi Liquidadores empfiehlt ein Landgangverbot für Crewmitglieder. Externe Personen dürfen nur mit vorheriger Erlaubnis an Bord.
  4. Venezuela: Venepandi weist darauf hin, dass im gesamten Land Kraftstoffmangel herrscht und die Flughäfen geschlossen sind. Hafenaktivitäten finden im ganzen Land regulär statt, wobei in jedem Hafen individuelle Sicherheitsmaßnahmen gelten. An Bord werden keine COVID-19-Tests durchgeführt, es sei denn, der Kapitän meldet entsprechende Infektionen. Externe Personen dürfen auch hier nur mit vorheriger Erlaubnis an Bord.

Diese Entwicklungen zeigen, dass die Maßnahmen in den einzelnen Ländern erhebliche Unterschiede aufweisen. Wir empfehlen unseren Mitgliedern, sich regelmäßig beim betreffenden Hafenagenten nach Updates bezüglich der geltenden Einschränkungen zu erkundigen. Bei eventuellen Fragen können Sie sich als unsere Mitglieder selbstverständlich jederzeit per E-Mail an mit uns in Verbindung setzen.

Versicherungen für die Seefahrt

Versicherungen ansehen 

Versicherungen für die Binnenschifffahrt

Versicherungen ansehen

Versicherungen für Hausboote

Versicherungen ansehen

Versicherungen für die Sportschifffahrt

Versicherungen ansehen

Kontaktieren Sie uns

Möchten Sie mehr über eine unserer Versicherungen oder die Risikoprüfung erfahren oder haben Sie noch eine andere Frage? Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf

Melden Sie sich für den Newsletter an